Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Aufführung der Mittelmeer-Monologe – Ein dokumentarisches Theaterstück

2. März | 19:0021:30

Veranstaltungsreihe der Seebrücke im Landkreis Böblingen e.V. im Rahmen der Wochen gegen Rassismus
Veranstaltung Nr.1

Datum: Samstag, 02.03.2024
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19 Uhr
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Veranstaltungsort:
Theaterkeller Sindelfingen, Vaihinger Straße 14, 71063 Sindelfingen

Öffentliche Veranstaltung mit freiem Eintritt.
Voranmeldung per Mail an seebruecke_kreisboeblingen@posteo.de möglich.
Präsenzveranstaltung

Inhalt des Theaterstücks: Die MITTELMEER-MONOLOGE erzählen von den politisch Widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen ‘Küstenwachen’ und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim ‘Alarmphone’ die Küstenwachen, nach Menschen in Seenot zu suchen oder lernen auf der Sea-Watch, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren – kurzum sie tun das eigentlich Selbstverständlichste, was im Jahr 2019 alles andere als selbstverständlich ist: menschliches Leben zu retten! Die Mittelmeer-Monologe sind dokumentarisches, wortgetreues Theater, basierend auf mehrstündigen Interviews. Dadurch werden reale Fälle der Seenotrettung rekonstruiert, erzählt aus der Perspektive von Betroffenen und Aktivist*innen. Eines dieser realen Ereignisse zeigt die besondere Brutalität der “libyschen Küstenwache”. So fuhr am 6.11.2017 zeitgleich ein Rettungsschiff von Sea-Watch und ein Schiff der libyschen Küstenwache zu einem Migranten-Boot. Auf diesem Boot befanden sich 150 Passagiere. Eine konfliktreiche Rettungsoperation begann, und während Sea-Watch letztendlich 59 Personen retten konnte, ertranken mindestens 20 Personen und 47 Personen wurden zurück nach Libyen gebracht-inhaftiert, geschlagen, verkauft, gefoltert.

Da die MITTELMEER-MONOLOGE unabhängig von einem etwaigen Interesse an Kunst für jede und jeden leicht zugänglich sind, öffnen sie der breiten Öffentlichkeit die Tür zu diesem Thema. Durch die Verknüpfung von Theater und Bildungsveranstaltung sind die Mittelmeer-Monologe geeignet, viele verschiedene Menschen anzusprechen.

Das Theaterstück und das anschließende Publikumsgespräch verfolgen das Ziel, Rassismus abzubauen und zivilgesellschaftliche Akteur*innen zu stärken, da anhand biographischer Erzählung Verständnis für die Situation Geflüchteter und Asylsuchender erzeugt wird.

Verbindliche Ansprechperson:
Seebrücke im Landkreis Böblingen e.V.
Mail: seebruecke_kreisboeblingen@posteo.de

Details

Datum:
2. März
Zeit:
19:00 – 21:30
Kategorie:
Scroll to Top