Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der Antisemit und der Retter des jüdischen Schrifttums?

26. März | 11:1513:00

Eberhard im Bart, Johannes Reuchlin und die jüdische Minderheit um 1500 (Vortrag)

26.03.2023, 11.15 Uhr bis 13 Uhr

Öffentlich, ohne Anmeldung, präsent
Bebilderter Vortrag
Geschichts- und gesellschaftspolitisch Interessierte
Kostenfrei, Spende erwünscht

Veranstaltungsort:
Zehntscheuer, Böblingen, Pfarrgasse 2

Referent ist der Historiker Dr. Tjark Wegner, Uni Tübingen. Er stellt den Gründer der Universität Tübingen, Herzog Eberhart, vor und den Humanisten Johannes Reuchlin. Der eine hat die jüdische Minderheit drangsalieren und außer Landes werfen lassen, der andere, ein Professor an eben dieser Universität, hat dafür gekämpft, dass die jüdische Kultur geachtet wird, und ist wortgewaltig und wirksam gegen die Verbrennung jüdischen Schrifttums eingetreten.

Dem Antisemitismus heute entgegentreten, heißt aus der Geschichte lernen.

Träger der Veranstaltung:
Museumsfreunde Böblingen e.V.

Details

Datum:
26. März
Zeit:
11:15 – 13:00
Kategorie:
Scroll to Top