Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Lunch-Format: Gesellschaftliche Polarisierung und Radikalisierung als Gefahr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt

22. Januar | 12:0014:00

– ausgewählte Ergebnisse aus der quantitativen Sozialforschung und Handlungsempfehlungen

Wann: 22.01.2024 um 12 Uhr bis 14.00 Uhr

Wo: Zoom

In dem Vortrag geht es um Gefahren für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Vor dem Hintergrund sozialpsychologischer Erklärungsansätze werden ausgewählte Ergebnisse zu Vorurteilen und Rassismus, Verschwörungsglauben, rechtsextremen Einstellungen und Gewalt in der Bevölkerung diskutiert. Im zweiten Teil des Vortrags werden mögliche politische Handlungsempfehlungen thematisiert.

Dr. Alexander Yendell ist Soziologe und forscht im Forschungsinstitut „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ im Projekt „Politischer Kulturwandel? – Legitimität der Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt in Zeiten verstärkten Populismus und steigender Islamablehnung“. Er ist Sprecher der Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Vorstandsmitglied des Kompetenzzentrums für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung an der Universität Leipzig und Mitglied des Research Centre Global Dynamics. Er forschte bereits an mehreren akademischen Standorten u.a. der Universität Potsdam, der WWU Münster, der University of Warwick, der McGill University in Montreal, der Loughborough University und der Universität Bern. 2019 vertrat er die Professur für Religions- und Kirchensoziologie an der Universität Leipzig. Yendell leitet zurzeit unter anderem die Forschungsprojekte „Antimuslimischer Rassismus, antischwarzer Rassismus und Antiziganismus im institutionellen Handeln von Behörden“ und „Rassismusbekämpfung und -prävention in Behörden und Sportverbänden – Internationaler Vergleich von Best- und Worst-Practices“. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Erforschung von Rechtsextremismus und Autoritarismus, politischem Protest, religiöser Pluralität, Antisemitismus, Islamophobie, sozialer Ungleichheit und sozial-ökologischer Transformation.

fex_logo_2023

Details

Datum:
22. Januar
Zeit:
12:00 – 14:00
Kategorie:
Scroll to Top