Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jüdisches Leben in unserer Mitte: Geschichte – Infrastruktur und gesellschaftliche Teilhabe heute.

20. März | 19:00

Treff am See Böblingen, Poststr.38, 71032 Böblingen

Präsenzveranstaltung, um Anmeldung wird gebeten.

Julia Goldstein und David Holinstat im Gespräch.
Musikbeiträge von Ernest Bloch, Leo Ornstein und Max Bruch

Moderation:
Siegfried H. Pöllmann

Der Abend verbindet Wortbeiträge und Musik: der Herrenberger Ingenieur David Holinstat gibt Einblicke in die
Entwicklung jüdischen Lebens in den Jahrzehnten seit 1945 im Stuttgarter Raum sowie in Baden-Württemberg und widmet sich der Frage “Wie lebt man heute als Jude in unserer pluralistischen Gesellschaft”?

Er spricht dabei Themen wie Israelitische Religionsgemeinschaften und ihre Organisation in Schule, Beruf und Alltag an und erörtert Situationen jüdischen Lebens bei Berufswahl, Essensregeln oder der Gestaltung des Sabbat. Die Stuttgarter Pianistin Julia Goldstein stellt aus ihrer Excellenz-Klasse am Filum in Filderstadt junge Musiker*innen vor, die sich jüdischer Musik widmen:  Arina Kinzikieieva, Klavier

Leo Ornstein (1893 – 2002)
Aus der Sonate Nr. 4  für Klavier Solo: IV. Vivo
Nicola Witzmann, Violine & Arina Kinzikieieva, Klavier
Ernest Bloch (1880-1959)
Aus „Baal Shem“ -Suite (Three Pictures of Chassidic Life) für Violine und Klavier: „NIGUN“
Paul Simoneit, Viola & Arina Kinzikieieva, Klavier
Leo Ornstein (1893 – 2002)

Viola-Fantasy No.1

Elina Singer, Violoncello & Arina Kinzikieieva, Klavier
Max Bruch (1838 – 1920)
“Kol Nidrei“ für Violoncello und Klavier
Julia Goldstein: „Jüdische Musik“ ist eine klangliche Darstellung der traditionsreichen jüdischen Kultur.
Die Schönheit dieser Musik drückt die Bedeutung der Gebete und Bräuche, der Leiden und Freuden des jüdischen Volkes aus.Der Abend endet mit einer kurzen Posiumsdiskussion unter Einbeziehung des Publikums.

Moderation: Siegfried H. Pöllmann
Veranstalter: Integrationsrat Böblingen
Anmeldung unter s.h.poellmann@t-online.de erwünscht.
Eintritt frei/ Spenden willkommen

Details

Datum:
20. März
Zeit:
19:00
Scroll to Top